(6) Friedhofs- und Bestattungswesen in der Stadt Sundern
Abstimmungszeitraum: 17.04.2019 - 31.05.2019
Bürgerbeteiligung: 16 abgegebene Stimmen
Ungefährer Zeitaufwand: 240 Minuten
Anzahl der Fragen: 9
Anzahl der Projektdateien: 1
Projektstatus: Projekt ausgewertet (Ergebnisse)

Die Friedhofsverwaltung hat dem zuständigen Fachauschuss das als Anlage beigefügte Konzept vorgelegt.

In diesem Konzept sind alle zurzeit angebotenen Grabarten und Bestattungsformen aufgeführt. Darüber hinaus sind auch sonstige grundsätzlich mögliche Bestattungsformen enthalten.

Ihre Meinungen und Vorstellungen sind uns wichtig und hier gefragt. Wir würden uns freuen, wenn Sie die unten aufgeführten Fragen beantworten würden und hoffen auf eine rege Beteiligung.

Hintergrundinformationen finden Sie im Friedhofskonzept. Bei den auswählbaren Antwortmöglichkeiten ist die Fundstelle angegeben.

Da es sich um ein insgesamt recht anspruchsvolles und komplexes Thema handelt, ist die Lektüre des Friedhofskonzeptes vor Beantwortung der Fragen notwendig. Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um ein sehr umfangreiches Dokument handelt. Aber wie Sie wissen, legt PIB Wert auf die Bereitstellung von entsprechenden Hintergrundinformationen für seine Nutzer.

Haben Sie sonst noch Anregungen zum Thema Bestattungswesen? Möchten Sie uns zu diesem Thema noch etwas mitteilen? Dann freuen wir uns über Ihre Kommentare. Bitte beachten Sie, dass Ihre Kommentare öffentlich einsehbar sind. Die Beantwortung der Fragen erfolgt dagegen anonym.

Information

Informationen in diesem Abschnitt wurden hinzugefügt, nachdem die Abstimmungsphase bereits gestartet war. Die getrennte Darstellung soll Manipulation verhindern, faire Abstimmungen ermöglichen und alle Schritte transparent machen.
Nachtrag vom 17.04.2019 09:04

Bei der ersten Antwortmöglichkeit zu Frage 1 fehlt hinter "möglichst keine": Un- bzw. Wildkräuter sichtbar



Fragen

Wie stellen Sie sich die Pflege der öffentlichen Friedhofsflächen vor?

Aufgrund der hohen Anzahl von Friedhöfen sind die Gebühren höher, als wenn es nur einen Zentralfriedhof gäbe. Andererseits stärken die Dorffriedhöfe die Identität der Dörfer. Wie wichtig ist Ihnen unter Berücksichtigung dieser beiden Aspekte, dass die Dorffriedhöfe erhalten bleiben?

Wie wichtig ist es Ihnen, dass Sie selbst auf einem Friedhof im eigenen Ortsteil beigesetzt werden?

Wie wichtig ist es Ihnen, dass Ihre Angehörigen auf einem Friedhof im eigenen Ortsteil beigesetzt werden?

Welche Bestattungsform bevorzugen Sie für sich?

Welche Bestattungsform bevorzugen Sie für Ihre Angehörigen?

Welche der bereits vorhandenen Grabarten bevorzugen Sie für sich?

Welche der bereits vorhandenen Grabarten bevorzugen Sie für Ihre Angehörigen?

Welche der grundsätzlich möglichen weiteren Bestattungsformen würden Sie sich in Sundern wünschen? (Mehrfachnennungen möglich)

Abstimmung abgeschlossen

Dateien/Anhang

Datei Download
2019_03_01_Endfassung-komprimiert.pdf (pdf ) Download 6,89 MB

Abstimmungsergebnisse


Wie stellen Sie sich die Pflege der öffentlichen Friedhofsflächen vor?
Aufgrund der hohen Anzahl von Friedhöfen sind die Gebühren höher, als wenn es nur einen Zentralfriedhof gäbe. Andererseits stärken die Dorffriedhöfe die Identität der Dörfer. Wie wichtig ist Ihnen unter Berücksichtigung dieser beiden Aspekte, dass die Dorffriedhöfe erhalten bleiben?
Wie wichtig ist es Ihnen, dass Sie selbst auf einem Friedhof im eigenen Ortsteil beigesetzt werden?
Wie wichtig ist es Ihnen, dass Ihre Angehörigen auf einem Friedhof im eigenen Ortsteil beigesetzt werden?
Welche Bestattungsform bevorzugen Sie für sich?
Welche Bestattungsform bevorzugen Sie für Ihre Angehörigen?
Welche der bereits vorhandenen Grabarten bevorzugen Sie für sich?
Welche der bereits vorhandenen Grabarten bevorzugen Sie für Ihre Angehörigen?
Welche der grundsätzlich möglichen weiteren Bestattungsformen würden Sie sich in Sundern wünschen? (Mehrfachnennungen möglich)